Immlisches Coaching 

Als Coach IST© i.A. freue ich mich ihnen von nun an auch in der inneren Weiterentwicklung zur Verfügung zu stehen. 

Meine Arbeit als Coach ist es möglichst gut im Prozess des

SELBER ANTWORTEN UND LÖSUNGSWEGE FINDEN zu begleiten und einen Raum zu schaffen der ein neues SICH SELBER ERLEBEN UND ENTDECKEN NEUER MÖGLICHKEITEN ermöglicht wird.

 RESSOURCEN UND LÖSUNGSORIENTIERT 

In den Sitzungen werden die individuellen Stärken und Handlungsfreiräume dafür genutzt spezifische Ziele zu finden, Kräfte anzuzapfen und Pläne zu schmieden diese in die Tat umzusetzen. 

Was mich als Coach auszeichnet ist unter anderem: 

 

 

Meine langjährige Reise durch die Welt der Selbsterfahrung und die Spiritualität

Feine Antennen und fester Stand 

 

Mit ca 20 Jahren wurde ich das erste Mal mit dem Begriff Hochsensibilität konfrontiert und erlebte vielerlei Wahrnehmungen welche mir damals sehr merkwürdig vorkamen und mich durch die teilweise sehr hilfreiche, teilweise aber auch sehr sektenartige und dogmatische Welt der Spiritualität geführt haben. Unter anderem habe ich in diesem Zuge eine Ausbildung als „Geistiger Heiler“ gemacht (auch wenn ich mich schon lange nicht mehr damit identifizieren kann) 

 

Irgendwann merkte ich jedoch, dass ich mich in der Suche nach einem guten Umgang mit diesen intensiven Wahrnehmungen zu sehr in Glaubenssysteme verstrickt hatte welche mich auf Dauer einengten. 

 

Die Auseinandersetzung mit Kritik an der Interpretation der eigenen Wahrnehmungen brachte mich zunächst in eine starke Ablehnung zum gesamten esoterischen und spirituellen. 

 

Durch die Weiterbildung zum Coach für The Work of Byron Katie lernte ich mich noch weiter mit meinen Glaubenssätzen auseinander zu setzen, sie zu reflektieren und verschiedene Ansichten auszuprobieren.

 

Schritt für Schritt kam ich so zu einer, meiner heutigen Ansicht nach, gesünderen Art mit dieser Exkursion in die Welt der Selbsterfahrung und Spiritualität umzugehen und lernte auch wieder viele Wahrnehmungen zuzulassen ohne sie in ein Sicherheitsgestell von starren Philosophien spannen zu müssen.

 

Heute würde ich mich als eine sehr spirituell empfindende Person, ohne feste Glaubensrichtung bezeichnen. Welche gelernt hat ein Gefäss für die aussergewöhnlichen Wahrnehmungen zu finden, das weitestgehend und soweit ich das beurteilen kann, ohne Dogma und Angst vor kritischer Auseinandersetzung auskommt.

 

 

Kreativer, spielerischer, humorvoller Umgang mit dem was man gemeinhin Realität nennt 

 

Lachen und ein kreativer Umgang mit der Welt ist mir schon lange wichtig. In einer musikalisch geprägten Familie wurde ich schon sehr früh an andere Ausdrucksformen unseres Inneren herangeführt, spielte lange Schlagzeug und musizierte viel mit Freunden. 

 

Auch das Theaterspielen begeisterte mich schon früh in der Schule und ich spielte in einigen Aufführungen mit. 

 

Heute trainiere ich den spontanen, spielerischen und kreativen Umgang mit der Welt vor allem mit dem regelmässigen spielen von Improvisationstheater.

 

Gefühlskompetenz 

 

Ich glaube, dass es in Ordnung geht zu sagen, dass ich über die Jahre eine gute Kenntnis und einen guten Zugang zu meinen Gefühlen gefunden habe. Das ist wichtig um Projektionen auf meine Klienten zu vermeiden, um mitfühlend zu sein ohne sich in den Gefühlen zu verlieren ( manche ziehen hier die Linie zwischen Mitgefühl und Mitleid ). 

Coaching und Massage 

Diese 2 können wirklich ein tolles Team bilden wenn man sich z.B. vorstellt bei einem Problem, durch das Coaching, vorwärts zu kommen 

Und diese neue Freiheit nun noch in einer Massage so richtig tief sinken und weiter geniessen zu können. 

Um herauszufinden ob das Coaching etwas für sie ist können sie mich gerne telefonisch oder per mail kontaktieren. Ich würde mich sehr freuen sie ein Stück ihres Weges begleiten zu dürfen.