Soziales Engagement


Beitrag vom 10.2.17

Um einen kleinen Beitrag für eine offenere Gesellschaft zu leisten, in der Menschlichkeit nicht gegen eine klare und vernünftige Diskussion ausgespielt wird, werde ich auch dieses Jahr wieder einen Teil meines Einkommens für die Flüchtlingshilfe spenden. Bereits letztes Jahr ist ein Wochenlohn ( damals kamen ca. 1600 Fr zusammen ) an die Seenotrettung gegangen ( Ärzte ohne Grenzen und Sea – Watch ) und auch dieses Jahr werden die gesamten Einnahmen von einer Arbeitswoche für die Hilfe im Mittelmeer gehen.

Die Flüchtlingshilfe an den Grenzen Europas geht mir sehr Nahe.

Unter Anderem weil es hier um die Werte- Gemeinschaft Europa geht, und ich diese Idee einfach zu schön finde um sie einfach zu ignorieren. Hier zeigt sich, ob es Europa schafft sich unter menschlichen Werten zu vereinigen und zusammen Lösungen zu finden.

Damit meine ich nicht nur die Politik.

Sondern auch Unternehmen und Bürger, die einen Beitrag leisten müssen.

Ich bin nicht für eine unkontrollierte Politik, die ohne Überlegung alle Flüchtlinge aufnimmt, falls dies Jemand so verstehen sollte.

Aber ich bin dafür, dass man diese Menschen im Mittelmehr nicht einfach ertrinken lässt.

Neben der blossen Menschlichkeit, sollten wir auch bedenken, dass die Hilfe an diesen Menschen aktive Terror- Prophylaxe ist.

Denn was für ein Bild hätte ich wohl von einer Welt, die so reich ist wie die Unsere, die es aber nicht zu verhindern weiss dass jedes Jahr tausende von Menschen im Mittelmeer ertrinken?


Die Diskussion darüber wie viele Menschen man als Land aufnehmen kann und wie man mit diesen Menschen, nachdem man sie gerettet hat, umgeht ist sehr wichtig, aber sie sollte nicht mit der Frage vermengt werden ob man diesen Menschen helfen sollte!

Denn das sollte man natürlich auf jeden Fall. Und ich bin schockiert wie wenig darüber gesprochen wird, dass immer noch tausende im Mittelmeer sterben.

Auch deswegen hoffe ich auf viele Nachahmer und auch auf Firmen, die ihr Engagement offen zeigen. Sowie Fragen stellen und sich konstruktiv einbringen.

Ich könnte noch viel hierzu schreiben, möchte jedoch niemanden langweilen und lieber auf die Organisationen hinweisen, welche ich 2017 mit einer Woche Arbeit unterstützen möchte.

Die gesamten Einnahmen von nächster Woche ( 13.2.17 – 17.2.17 ) werden an die Flüchtlings-Hilfe und -Rettung gehen und der Stiftung SOS MEDITERRANEE zufliessen.

SOS Méditerranée


Beitrag vom 20.2.17

In der Woche sind 1740 Franken für die Flüchtlingshilfe und für SOS Mediterranee zusammengekommen.