Oberer Rücken

DIE FOLGENDEN ÜBUNGEN SIND FÜR MEINE KUNDEN/KUNDINNEN ZUSAMMENGESTELLT WORDEN UND SIND IN DER PRAXIS KURZ DURCHGESPROCHEN  WORDEN.

Die Liste der Übungen, welche ich als „Hausaufgaben“ mitgebe ist länger. Aber um ein Paar Erinnerungen und Anregungen aufzulisten hat es doch gereicht.

Generelle Hinweise

Sollten ihre Probleme durch die Übungen schlimmer werden kann dies unterschiedliche Gründe haben. Bevor man die Übung vollkommen verwirft können sich folgende Fragen lohnen :“Habe ich für den Anfang vielleicht zu viel auf einmal gemacht?“ „Wie ist es, wenn ich bewusster spüre was in meinem Körper passiert und gezielt loslasse, wenn ich mich etwas verkrampfe?“ „Wirkt die Übung vielleicht besser, wenn ich sie mache bevor der Bereich den ich behandel stark gereizt ist?“

Achten sie bitte sehr genau darauf wie es ihnen nach der Durchführung geht! Eine vorübergehende leichte Reizung ist jedoch nichts Schlimmes und vergeht in der Regel schnell.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an mich. Mit freundlichen Grüssen, Andreas Immel


ALLE DEHNUNGEN MIND. 2 MINUTEN HALTEN. ES SEI DENN MAN VERKRAMPFT SICH DABEI.

Latissimus Massage mit Massage-Rolle
  • Latissimus spüren – unterhalb des Schulterblatts
  • in alle Richtungen unter dem Druck weggleiten lassen
Aussenrotatoren der Schulter auf Schulterblatt
  • Aussenrotatoren auf dem Schulterblatt unter Druck in alle Richtungen massieren
Brustwirbel und Rippen nach hinten mobilisieren und Muskeln zwischen Schulterblatt und Wirbelsäule dehnen
  • Mit Händen an Füssen einhaken – Arme locker und gegen diesen Zug den Rücken rund machen und Wirbel mit Rippen nach hinten rausdrücken
  • Um es noch zu verstärken kann man erst noch einen tiefen Atemzug in den Brustkorb nehmen, kurz die Luft anhalten und dann Rücken nach hinten rausdrücken
  • Im Sitzen auf Stuhl oder auf dem Boden oder auch einseitig gut möglich
  • Spüren in welcher Position man Besserung erzielen kann
Selbstmassage mit dem Duoball und der Massage-Rolle
  • An Wand oder auf dem Boden zwischen Wirbelsäule und Schulterblättern hoch und runter massieren und lockern
  • Meiner Meinung nach nicht so sehr für den unteren Rücken geeignet sondern nur bis die unteren Rippen und die oberen aufhören
  • Arme übereinander oder ausstrecken um die verspannten Stellen besser zu lokalisieren
  • Entweder an der Wand oder auf dem Boden möglich
  • Mit Massagerolle zwischen Schulterblatt und Wirbelsäule hoch und runter massieren
  • Seitlich etwas verdrehen so das der Druck nur auf eine Seite der Rippen und Brustwirbel liegt
  • Auf der Seite mehr massieren auf der die Rippen mehr herausstehen
Hinterseite der Schulter dehnen
  • Arm unter Kinn zu sich ziehen – Daumenseite ist nach hinten gerichtet
  • Abstand zwischen Schulter und Kopf weit halten und nicht Schulter hochziehen
  • Auf Schulter legen und stretchen